Fraunhofer Audio Blog

SCHLAGWORT: xHE-AAC

 

Kurzer Rückblick auf die CES 2019

13. Februar 2019 Fraunhofer IIS | Category: Audio, Automotive, Broadcasting, Gut zu wissen, Kommunikation, Produkte & Technologien, Veranstaltungen & Messen

Sind Sie auch oft genervt, wenn Ihr Lieblings-Stream hängt, nur weil Sie gerade schlechten Handyempfang haben?Fällt es Ihnen regelmäßig schwer, die Dialoge in TV-Serien zu verstehen, weil Hintergrundgeräusche oder Musikuntermalung zu laut sind?Haben Sie manchmal das Gefühl, Ihr Smart Speaker hört Ihnen nicht richtig zu, wenn Sie Kommandos geben?Wünschen Sie sich nicht auch tollen 3D-Klang in Ihrem Auto oder in Ihrem Wohnzimmer, ohne viele Lautsprecher installieren zu müssen? Auf der CES 2019 hat das Fraunhofer IIS Audiotechnologien gezeigt, die Lösungen zu diesen und weiteren Problemen unseres (Medien-)Alltags bieten, einige der Technologien feierten dabei ihr CES-Debüt. In unserem Video fassen unsere […]

Mehr »

Fraunhofer IIS feiert mehrere CES-Premieren

19. Dezember 2018 Fraunhofer IIS | Category: Audio, Automotive, Broadcasting, Kommunikation, Produkte & Technologien, Veranstaltungen & Messen

Auf der CES 2019 vom 8. bis 11. Januar 2019 in Las Vegas zeigt das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS die aktuellsten Entwicklungen im Bereich Audio und Medientechnologien. Darunter, und erstmals auf der CES: die ersten im Handel erhältlichen MPEG-H-fähigen 3D-Soundbars, Sonamic Loudness für Soundsysteme im Auto, der xHE-AAC-Audiocodec als nativer Bestandteil von Android, sowie upHear Voice Quality Enhancement für verbesserte Spracherkennung in smarten Geräten. CES-Besucher können diese und weitere Produkte und Technologien am Fraunhofer-Stand 20236 in der South Hall 1 im Las Vegas Convention Center (LVCC) hautnah erleben.

Mehr »

xHE-AAC und MPEG-D DRC nativ in Geräten mit Android Pie-Betriebssystem

31. August 2018 Fraunhofer IIS | Category: Audio, Gut zu wissen, Produkte & Technologien
Das Android-Roboter-Logo wurde aus einer von Google erstellten und geteilten Arbeit reproduziert oder geändert und wird gemäß den Bedingungen der Creative Commons 3.0-Attributionslizenz verwendet.

Vor Kurzem hat Google die Verfügbarkeit von Android 9 „Pie“ bekanntgegeben. Die ersten Geräte mit dem neuen mobilen Google-Betriebssystem sind bereits auf dem Markt. Android Pie erhielt eine Reihe an Upgrades im Audiobereich: So sind zum Beispiel der Extended High-Efficiency AAC (xHE-AAC)-Audiocodec sowie MPEG-D DRC Loudness und Dynamic Range Metadaten verpflichtende Bestandteile des neuesten Android-Releases. Die per Default in Android Pie genutzte xHE-AAC-Implementierung stammt vom Fraunhofer IIS und ist Teil der FDK2 AAC Codec Library for Android.

Mehr »

Fraunhofer erweitert nativen AAC-Support in Android mit xHE-AAC für bessere Audioqualität bei niedrigen Datenraten

25. Juni 2018 Fraunhofer IIS | Category: Audio, Gut zu wissen, Produkte & Technologien
Das Android-Roboter-Logo wurde aus einer von Google erstellten und geteilten Arbeit reproduziert oder geändert und wird gemäß den Bedingungen der Creative Commons 3.0-Attributionslizenz verwendet.

Mit dem Erscheinen der Android Developer Preview 3 (Beta 2) präsentiert das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS eine erweiterte Version der FDK AAC Codec-Bibliothek, die bereits seit 2012 Teil des mobilen Betriebssystems ist. Das FDK2 beinhaltet zahlreiche neue Technologien für Android-OEMs, -Serviceprovider und -Entwickler, darunter xHE-AAC für Video- und Musikübertragung bei Datenraten bis zu 12 kbit/s für Stereo, sowie MPEG-D DRC (Dynamic Range Control) für verbesserten Hörgenuss in lauten Umgebungen.

Mehr »

xHE-AAC nun Teil des AAC-Patentpools

13. Oktober 2017 Fraunhofer IIS | Category: Audio, Erfolgsgeschichten
xHE-AAC

Der Patentpool-Administrator Via Licensing kündigte an, dass Extended High Efficiency AAC (xHE-AAC), der jüngste und fortschrittlichste Audiocodec der AAC-Familie, Teil des Advanced Audio Coding (AAC) Patentpools wird. Die erweiterte Patentpool-Lizenz wird ohne zusätzliche Kosten für Lizenznehmer zur Verfügung stehen. Damit wird die Akzeptanz von xHE-AAC am Markt weiter gefördert und beschleunigt.

Mehr »